Sonntag, 18. Februar 2018

IFRD 2018 – Eifel II: Ausgebucht!

Logo 2018 (c) http://motoress.com/

Am 05. Mai 2018 findet der international female ride day zum 12. Mal weltweit statt. Mittlerweile hat sich auch in Deutschland eine Community dazu gebildet und ich freue mich, Teil der weltweiten Initiative zu sein.

Weil es uns im letzten Jahr in der Eifel so gut gefallen hat, fahren wir auch in diesem Jahr wieder dorthin. Kurven und tolle Strecken gibt es ja genügend ;-) Die Tourplanungen laufen auch schon auf Hochtouren.

Organisatoren sind Bikerinnen vom Frauenmotorradsatmmtisch Karlsruhe, Bikerinnen aus dem Saarland und aus der Pfalz. Wir laden Euch zum großen IFRD-Wochenende ein! Ausgangsort ist 54655 Kyllburg in der Eifel.

Wer dabei sein möchte, meldet sich über das unten stehende Formular an..

Die genauen Treffpunkte und Uhrzeiten geben wir noch bekannt.

Wichtig: Das Buchen der Übernachtung muss jede von Euch eigenverantwortlich vornehmen. Wir haben eine Unterkunft reserviert. Ihr könnt natürlich auch anderswo übernachten und dann zu uns stoßen.

Keine Anmeldung mehr möglich!!! Wir sind seit 18.03. ausgebucht!!!

Dienstag, 28. Februar 2017

#Ifrd 2017 Intenational female ride day - Eifel I

ifrd 2016 - Schwarzwald - Treffpunkt: Große Tanne
Am 06. Mai 2017 findet der international female ride day zum 11. Mal weltweit statt. Ich freue mich riesig, dass die Initiative auch bei deutschen Bikerinnen angekommen ist. Wir vom Frauenmotorradsatmmtisch Karlsruhe und eine Gruppe Bikerinnen aus dem Saarland haben uns zusammengetan und gemeinsam mit Bikerinnen aus der Pfalz ein Wochenende organisiert.

Wer wissen will, wie klasse das Wochenende war, erfährt es bei motominya.


Mittwoch, 3. August 2016

Bike Woman of the year 2016 - Jetzt bewerben

Bereits zum zweiten Mal sucht fembike gemeinsam mit der Fachmedienmarke »bike und business«, zusammen mit den Branchenpartnern BMW Motorrad, Michelin Motorradreifen und Stadler Motorradbekleidung die Powerfrauen der Motorradbranche.

Wir zeichnen Frauen aus, die haupt- oder nebenberuflich im motorisierten Zweiradbusiness unterwegs sind.

Persönlichkeit, individuelle Akzente im Motorradgeschäft, die Vernetzung in der professionellen Motorrad-Community und das Social-Media-Wirken sowie der Einklang von Beruf und Familie stehen im Fokus der Bewertung.

Wer seinen persönlichen Weg im Zweiradbusiness gefunden hat, ist aufgerufen, uns und allen anderen zu zeigen, mit welch inspirierendem und individuellen Engagement die Arbeit verbunden ist.

Bike Woman of the year 2016 – jetzt bewerben!

 

Fordere hier die Bewerbungsunterlagen an und sende diese bis spätestens 02. September 2016 ein.



Der Preis wird im Rahmen der Fachtagung »bike und business« am 24. November 2016 im Vogel Convention Center in Würzburg verliehen.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Donnerstag, 28. April 2016

Ich bin keine Rennschnecke

Anfang April war ich mit Motorspeed auf der Rennstrecke in Anneau du Rhin im Elsaß. Es war ein Wechselbad der Gefühle zwischen "auf was habe ich mich da eingelassen" bis "yeeeeha - genial!!!". Auf jeden Fall ging die Heimfahrt am nächsten Tag gleich viel besser, denn der Blick für die richtige Kurvenlinie wird wirklich geschärft. Außerdem macht man sich locker in der Hüfte. O.k., vom Hanging-Off bin ich noch weit entfernt, aber die Gewichtsverlagerung habe ich deutlich gemerkt, auch am nächsten Tag in den Oberschenkeln ;-)

Viele glauben ja, dass ein Training auf der Rennstrecke nur etwas für Raser sei. Das stimmt so nicht. Die gibt es natürlich auch, aber beim "betreuten Fahren" in der Motorschool, das ich gemacht habe, tastet man sich langsam vor, geht jede Kurve im Detail durch und lernt von Turn zu Turn etwas dazu.

Wer Lust hat, das mal auszubrobieren, findet hier die Termine und Angebote.

Hier geht´s zum ausführlichen Beitrag: http://www.fembike.de/bike-fashion/technik/auf-der-rennstrecke-fuer-die-strasse-lernen

Dienstag, 22. März 2016

Ducati Scrambler Sixty2 - (K)eine Frage des Alters

Ducati Scrambler Sixty2
Ist Motorradfahren eine Frage des Alters? Sicher werden die einen sagen, die hauptsächlich sehen, wer auf unseren Straßen unterwegs ist. Damen und Herrn in gesetztem Alter mit Hightech-Bikes, Goretex-Klamotten und Klapphelm. Ja diese Fraktion gibt es und äußerlich gehöre ich irgendwie dazu, obwohl ich mich wesentlich jünger fühle und mich natürlich wunderbar gehalten habe. Außerdem ist die Klapphelm-Gore-Hightech-Fraktion überweigend auf Touren unterwegs, verbringt mehrere Stunden mit Fahren. Das bedeutet, wir brauchen eine praktische, gute, regenabweisende und temperaturausgleichende Ausrüstung und ebenso zuverlässige, gut motorisierte Motorräder. Aber es geht auch anders vor allem junge Menschen scheint das Reisethema nicht so anzumachen. Und so haben sich ja schon mehrere Hersteller überlegt, wie sie die junge Generation zum Motorradfahren bringen können. Coole Citybikes mit dem dazugehörigen Outfit sollen jetzt die Lösung bringen. Mich hat´s überzeugt. Hier geht´s zum Bericht mit meinen Gedanken und Erlebnissen bei der Ducati Scrambler Sixty2 Präsentation in Barcelona. #enjoysixty2
http://www.fembike.de/bike-fashion/motorrad/ducati-scrambler-sixty2-urban-love-story

#ifrd 2016 Intenational female ride day

Abfahrt 2015 - fast 30 Motorräder starten in 3 Gruppen
Am 07. Mai 2016 heißt es weltweit wieder "Auf die Räder Ihr Frauen" - just ride! Der Frauen-Motorradstammtisch Karlsruhe bietet auch dieses Jahr wieder eine Tour in den Schwarzwald an. Jede Bikerin und jedes Bike sind willkommen.

Wir fahren bereits am Freitag (06.05.2016) in KA los und übernachten zweimal im Freizeitheim Forbach, das von unserer Bike-Schwester Ursel und ihrem Mann betrieben wird. Die beiden sorgen auch für ein leckeres Vesper am Freitag, 2 x Frühstück und das Bikerinnen-Dinner am Samstag. Ich bin sehr gespannt, was die beiden für uns zaubern werden.
Adresse Freizeitheim: Erbersbronn 13, 76596 Forbach

Für diejenigen, die nicht bei uns übernachten möchten, gibt es in der Umgebung mehrere Unterkünfte. Hier müsst Ihr Euch allerdings selbst kümmern. Am 07.05. könnt Ihr entweder direkt zum Freizeitheim oder zum Biker-Treffpunkt  kommen und mit uns fahren. Wann und wo geben wir noch bekannt.

Damit wir das Event optimal vorbereiten können, füllt bitte das Formular vollständig aus. Ihr erhaltet schnellstmöglich eine Bestätigung von uns.



Freitag, 4. Dezember 2015

Adventskalender 2015 - exklusiv für Bikerinnen

Jedes Jahr mache ich mich auf die Suche nach tollen Peisen für den Advemtskalender um meinen Leserinnen zumJahresende noch mal eine Freude zu machen. Dieses Jahr war ich spät dran, musste mich sputen, doch ich hab´s geschafft. Der fembike-Advenstkalender ist wieder online. Darin warten 24 handverlesene Preise auf Euch. Sachen, die ich selbst gerne hätte: kuscheliges zum Anziehen, stylishe T-Shirts, Biker-Schmuck, nützliches für unterwegs, Shopping-Gutscheine, Reisegutscheine, Sachen zum dekorieren... . Alles was das Bikerinnen-Herzt begehrt. Macht mit, wenn Ihr wunderbare Preise gewinnen wollt. Viel Glück!!!


fembike Adventskalender 2015 

Bike Woman of the Year 2015 - Auf der Bühne sein, ist gar nicht so schlimm


Konfettiregen für Gewinnerinnen, Sponsoren, Moderatoren :-)
Bildquelle: business/Johannes Untch
Letzte Woche war ich in Würzburg zur Verleihung des "Award Bike Woman of the year 2015" im Rahmen der Fachtagung Bike und Business. Das war ein wirklich aufregender Tag. Ich habe noch nie einen Award verliehen, war noch nie in einer Jury oder habe eine Laudatio gehalten. Bis letzten Donnerstag. Um auf der Bühne auch eine gute Figur abzugeben, musste ich mich erst wieder in meinen schwarzen Anzug hungern (3 Monate intensives Fitnesssstudio und abends keine Kohlenhydrate brachten den gewünschten Erfolg). Der Gang zum Frisör und ein bißchen Puder im Gesicht, um den glänzenden Angstschweiß abzumildern, halfen auch. Und dann kam die Überraschung: Es war gar nicht schlimm! Neben Stephan Maderner auf der Bühne fühlt es sich sicher an, und die Kandidatinnen waren aufgeregter als ich selbst. Alle Kandidatinnenudn die Gewinnerinnen findet Ihr hier: http://www.fembike.de/award/gewinnerinnen/bike-woman-of-the-year-2015-laudationen

Es war ein genialer Tag, so viel Frauenpower und Energie - unglaublich. 2016 werden wir den Award auch wieder anbieten und ich freue mich jetzt schon wie Bolle auf die Verleihung.

Im ersten Intervwiev mit den Gewinnerinnen sind alle noch ganz hin und weg
Bildquelle: business/Johannes Untch
Neben Stephan Maderner ist es auch für einen Bühnen-Rookie wie mich alles ganz einfach
Bildquelle: business/Johannes Untch
"One moment in time" wunderschön gesungen von Ursula James.
Bildquelle: business/Johannes Untch
Die ersten Urkunden sind schon vergeben. Die Spannung steigt!
Bildquelle: business/Johannes Untch

Freitag, 14. August 2015

Award: Bike Woman of the Year 2015 - wie es dazu kam

Zum ersten Mal bin ich in einer Jury für einen Award! Das ist ganz schön spannend, zumal ich diesen Award mit auf den Weg gebracht habe. Mit fembike will ich ja immer etwas bewegen, und freue mich um so mehr, wenn ich Kollegen begeistern kann. Stephan Maderner, Chefredakteur des Händlermagazins Bike und Business, musste ich nicht groß überzeugen. Denn mit seiner Serie über "Powerfrauen in der Motorradwelt", die auch auf fembike veröffentlicht wird, leistet er bereits einen wichtigen Beitrag, um Frauen auch im Zweiradbusiness mehr Öffentlichkeit zu verschaffen.

Auf der Bike und Business Fachtagung haben wir die Idee eines Awards für Business-Bikerinnen geboren. Stephan ist ein Award-Profi und hat hervorragende Unterstützung von einem Eventteam. Alleine kann so etwas auch nicht gestemmt werden. Ebenso wichtig sind Sponsoren, nicht nur für das Finanzielle sondern auch als Multiplikatoren. Ideen brauchen ja immer eine Weile, bis sie sich durchsetzen und je mehr Unterstützer, desto besser.

Schließlich musste noch ein schöner Name für die Auszeichnung gefunden werden. Das war gar nicht so einfach, denn viele Kombinationen mit "Bike", "Business" und "Woman" sind schon vergeben.

Anfang Juli war es dann so weit. Die Sponsoren waren gefunen, die Jury zusammengestellt, Name und Logo kreiert, Marketingkonzept und Landingpages erstellt - es kann los gehen.

Die Jury: M. Trost (Hartje KG), L. Happ (Harley-Davidson Deutschland), ich (fembike), S. Maderner (Bike und Business) es fehlt: A. Badrow (BMW Motorrad). hinten: T. Emmerich (Eventmanager)
Bewerben können sich alle Frauen, die in der Zweiradbranche ihre Brötchen verdienen. Wir freuen uns auf alle Bewerbungen aus Handel, Verkauf, Industrie, öffentliche Verwaltung, Technik, Design, Tourismus, Fahrschule, Trainer, etc.., egal ob die Tätigkeit in Festanstellung oder selbständig, im Haupt- oder Nebenerwerb ist.

Wir suchen Frauen, die sich in der Branche behaupten und Vorbilder für andere sind. Bei Fragen kannst Du Dich gerne bei mir melden. Einsendeschluss für die Bewerbung ist 14.09.2015!!! Einsendeschluss verlängert!!!

Weitere Infos und Bewerbungsunterlagen gibt´s hier

Freitag, 12. Juni 2015

Schee war´s - Rückblick zum ifrd 2015

„Nächstes Jahr machen wir was“, die Worte von Anita klingen mir noch in den Ohren als wir uns von Annika verabschieden. Annika hat zwei Jahre in Folge am international female ride day Bikerinnen ins Saarland eingeladen, um gemeinsam unterwegs zu sein. Dieses Jahr waren wir die Gastgeber: der Frauen-Motorradstammtisch Karlsruhe.... Hier geht´s zum Bericht